Meine Homepage

Die Karten werden neu gemischt !

.

Informationen zur Wahl des neuen Stadtparlamentes

Auf der vorherigen Seite habe ich kurz beschrieben, was so in letzter Zeit

in Beeskow erreicht wurde.

Nach wie vor vermisse ich das ständige Interesse der Bürger an dem

Geschehen in der Stadt. Erst wenn es um persönliches Befinden geht,

dass heißt konkret, um finanzielle Beteiligung, werden alle wach. Leider

ist es dann schon manchmal zu spät, weil die Bürgerbeteiligung bereits

gelaufen ist.

Wir bemühen uns als CDU-Fraktion immer im Interesse des Bürgervotums

zu entscheiden. Leider lassen es die Machtverhältnisse im Parlament

nicht immer zu und unsere 4 Stimmen verlieren sich, zwar als "Finger-

wink", aber eben ohne Ergebnis für den Bürger.

Darum hoffen wir, bei der kommenden Kommunalwahl unser Team ver-

stärken zu können. 10 Kandidaten treten für Sie an und würden sich 

freuen für ihre Interessen kämpfen zu können.        

.

Neben den neuen oder auch alten Abgeordneten brauchen wir für unser Arbeit

Informationen und Meinungen von den Bürgern. Man sagt auch , mit dem Ohr

am Volk seien.

Es hilft gar nicht, die Wahl auszulassen und hinterher zu schimpfen. Jetzt besteht

nach fast 6 Jahren wieder ihre Chance für die kommenden 5 Jahre die Richtung

für die Stadt mit zu gestalten.

Noch geht es Beeskow finanziell relativ gut, aber Beeskow wird kleiner, die

Zuschüsse und Förderungen nehmen ab und da muss man schon genau ab-

wägen wofür Geld ausgegeben wird.

In den letzten Jahren wurde zwar viel getan und gebaut, aber oft für Dinge,

die nachhaltig nichts für Beeskow bringen außer Kosten. Da gibt es schon ältere

Sachen, wie den Speicher in der Gartenstraße, der ohne sinnvolle Nutzung nur

Erhaltungskosten verursacht, oder das Hüfnerhaus, oder Immobilienkäufe in

der Gartenstraße, wo diese jetzt vergammeln u.v.m.    

Geben sie uns jetzt ihre Stimme um solche unnötigen Ausgaben zu stoppen !   

.

Kleine Städte, abseits vom Speckgürtel werden es in Zukunft noch schwerer

haben.

Die Demographie Kurve trifft uns am härtesten und wenn sich die Landesre-

gierung auch noch für die neue Kreisgebietsreform entscheidet, gehen viele

Arbeitsplätze in Beeskow verloren.

Aus diesem Grund ist es wichtig, sich stark dagegen zu machen und ein Grund

für mich auch für den Kreistag zu kandidieren. Beeskow muss Kreisstadt und

Mittelzentrum bleiben! 

Wenn sich z.Z. Gemeinden wie Bad Saarow und Storkow näher an Fürstenwalde

orientieren wollen, dann hat Beeskow etwas falsch gemacht. Für Beeskow ist es

aber wichtig die Touristenzentren auch für sich interessanter zu machen, also

muss man auch etwas dafür tuen.   

.

Wie sie sehen, die Probleme sind da und werden auch immer größer. Es gilt sie

zu lösen und ich möchte das nicht nur für die Stadt Beeskow, sondern für die

ganze Region in Angriff nehmen.

Geben sie mir und/ oder den anderen Kandidaten der CDU ihre Stimme !